Beschreibung
Mittelschwere Tour auf abwechslungsreichem Untergrund. Interessanter Uphill  auf Asphal u. Schotterstraße bis zur Anratterhütte,  evtl. bis weiter Johctal u. Stonamandl,wo einen ein einzigartiger Panoramablick erwartet. Rückfahrt Großteils auf Forstwegen und Nebenstraßen. Technisch einfache Tour.
Vom Hotel Jonathan aus Richtung Viums der Markierung Nr. 1 auffahren. Dieser Weg führt am Biotob Samesirs vorbei - bei der nächsten Kreuzung  Schotterweg links folgen, bis zum Wanderweg  (rechts) - Flötscherhof - Schabs - Hauptstrasse Richtung Gasthof Sonneck, Wanderweg Nr. 9  (links beim Gasthof) nehmen  gr. Stein, dort links Schotterweg bis Urlaubstöckl,  Bergstrasse bis kurz vor Spinges, bei Kruezung Richtung  Anreiterhütte folgen -  Parkplatz und Wetterkreuz auf 1.357 m beginnt ein Schotterweg, diesem bis zum Ziel (Anratterhütte 1.814 m) der Markierung Nr. 9 folgen.  Tolle Einkehrmöglichkeit bei typischen Gerichten.
 
Auf dem Rückweg nach 1 km von der Hütte bei der ersten Kreuzung links  Richtung Vals und bei der nächsten Kreuzung rechts abbiegen und der rot-weißen Markierung und Schotterstrasse bis ins Valstal folgen. Der Asphaltstraße talabwärts Richtung Mühlbach folgen, nach ca. 2 km   links der alten Valler-Straße mit der rot-weißen Markierung folgen. Diese Abfahrt bis Mühlbach verläuft entlang des Valler Baches. In Mühlbach den Radweg nach Schabs - Natz  bis zum Ausgangspunkt Hotel Jonathan in Natz.
Toni empfiehlt:
Ein Knödelteller auf der Anratterhütte ist ein Muss; der nicht bepackte Bikerrucksack macht sich spätestens dort bezahlt.
Das Highlight - den Schotterweg vom Bild-Wetterkreuz bis zur Anratterhütte - genießen, denn es ist von jedem zu bewältigen.  Konditionsstarke sollten sich bei schöner Sicht die Auffahrt Jochtal und Stonamandl nicht engehen lassen.
Allgemeine Tourdaten:
Tourengebiet: Natz und Dolomiten
Schwierigkeit: mittel
Streckenlänge: 34,3 Km
Höhenmeter: 1300 Hm
Fahrzeit:  ca. 4h
Fahrtechnik Uphill:  mitttel
Fahrtechnik Downhill: leicht